Aktion-Holz

Aktion Holz
© 2018, Feuerdepot

Ein Informationsportal rund um den umweltschonendsten aller Brennstoffe

Im Vergleich zu anderen regenerativen Heizmethoden bieten Holzheizungen signifikante Vorteile. Sowohl in wirtschaftlichen, wie auch in ökologischen Bereichen. Das Internetportal Aktion-Holz liefert diesbezüglich eine Fülle an Informationen.

Die Vorteile von Holz- und Pelletheizungen sind offensichtlich

Das Heizen mit fossilen Brennstoffen wird in naher Zukunft kaum noch bezahlbar sein. Zudem ist diese Art der Wärmegewinnung in höchstem Maße umweltbelastend. Dies belegen etliche Berichte, Studien und Expertenmeinungen. Die Nutzung regenerativer Energiequellen – ganz besonders Holz – weist den Weg in eine wirtschaftliche und klimaschonende Zukunft.

Fakten, die für Holz oder Pellets als Heizmittel sprechen

    Vorteile aus Sicht des Klimaschutzes:

  • Holz als Brennstoff ist Spitzenreiter in Sachen Klimabilanz. Die durch die Verbrennung entstandene Menge an CO2 gleicht der, die der Baum während seines Wachstums absorbierte.
  • Zahlreiche Studien bezeugen die hervorragenden Emissionswerte von Holz- und Pelletheizanlagen.
  • Es werden in Deutschland mehr Bäume aufgeforstet, als für die Nutzung als Brennmittel geerntet werden.
  • Holzpellets werden aus Sägespänen und Sägemehl gefertigt, was eine komplette Nutzung des geernteten Baumes gewährleistet.
  • Holzheizungsanlagen können problemlos mit anderen umweltfreundlichen Systemen (z.B. Solarthermie) gekoppelt werden.
  • Wirtschaftliche Vorteile:

  • Die Kosten für Holzscheite, Holzhackschnitzel und Pellets sind durchweg stabil. Die Preise für Öl und Gas steigen dagegen kontinuierlich.
  • Für die Umrüstung einer bestehender Heizungsanlage auf Holzheizung können Förderungen und spezielle Kredite in Anspruch genommen werden.

Die verschiedenen Arten von Holzheizungen

Pelletheizung oder Pelletofen

Holzpellets sind aus naturbelassenem Restholz gepresste Holzstäbchen. Der Wirkungsgrad eines modernen Pellet-Heizkessels liegt über 90 %! Pellets können je nach Wunsch auch automatisch zum Heizkessel transportiert werden, wenn ein Lagerraum oder -tank dafür vorliegt. In der Anschaffung liegen die Kosten über denen einer Öl- oder Gasheizung. Doch aufgrund der geringen Brennstoffkosten und der diversen Förderungen amortisiert sich die Anschaffung innerhalb weniger Jahre.

Hackschnitzelheizung

Die Holzhackschnitzel, die als Brennstoffe Verwendung finden, werden primär aus Wald-, Alt- und Restholz gewonnen. Das als Heizmittel angebotene Holzhack unterliegt strengen Normen. Diese gewährleisten, dass der Verbraucher stets ein Produkt mit konstanter Energieeffizienz erhält. Vom Wirkungsgrad liegt eine Holzschnitzelheizung nur leicht unter einer Pelletheizanlage. In Sachen Befeuerungs-Komfort bietet eine Hackschnitzelheizung die gleichen vorteilhaften Bedingungen wie eine Pelletheizung.

Scheitholzheizung und Scheitholzofen

Scheitholz wird umgangssprachlich auch Kaminholz genannt. Holzstücke zwischen 25 und 50 cm werden vorwiegend zur Verbrennung in Kaminen genutzt. Die Funktionsweise einer Scheitholz-Heizung unterscheidet sind von der einer Pellet- oder Hackschnitzelheizung. Die Verbrennung der Holzscheite findet in drei verschiedenen Phasen statt, um den maximalen Wirkungsgrad zu erreichen.

Informationsportal Aktion Holz

Aktion-Holz bietet detaillierte Informationen

Auf dem Informationsportal Aktion-Holz finden sich aktuelle News, Berichte, Statistiken sowie Videos rund um die Thematik „Heizen mit Holz“. Über die Händlerliste findet man Experten für Holzheizungsanlagen und Heizmittellieferanten aus der Region.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>