Elektronische Steuerungen für Ihren Kamin und Ofen – Sicherheit in Perfektion

DeltaSol Regelung
© 2018, Feuerdepot

Klick-Klick warm!
Über den Sinn einer Funksteuerung für den Kaminofen oder die perfekte Symbiose von Element und Elektronik

Das prasselnde Kaminfeuer ist das reinste Bild der ursprünglichen Gemütlichkeit. Tief in unserem Inneren sind wir mit unseren Vorfahren verbunden, welche auch am Abend nach einem harten Tag sehnsuchtsvoll in das prasselnde Feuer blickten. Heutzutage hat allerdings die hochsensible Hightech die Herrschaft über das feurige Element übernommen und wir Menschen halten die Steuerung in der Hand!

Elektronische Ofensteuerung

Vorreiter der elektronischen Steuerung ist sicher das Traditionsunternehmen Olsberg. Mit der elektronischen Ofensteuerung OEC hat Olsberg einen neuen Gipfel des Komforts erklommen. Hier kontrolliert automatisch ein Sensor die Temperatur im Abgas des Kaminofens. Die ermittelten Daten werden anschließend an einen Prozessor der Regeleinheit weitergeleitet und auch der Abgleich findet automatisch zu den definierten Idealbedingungen statt. Ein integrierter Stellmotor regelt nun die Menge der Verbrennungsluft jeweils passend zur Abbrennsituation. Am Ende des Abbrands, in der sogenannten Grundglutphase, wird die Luftzufuhr durch die elektronische Ofensteuerung geschlossen und verhindert so die potentielle Auskühlung des Aufstellraums.

Optimale Verbrennung bei raumluftunabhängigen Systemen

Gerade auch bei raumluftunabhängigen Kaminofen-Systemen gewinnt die elektronische Steuerung an Bedeutung. Hierbei ist besonders das Jydepejsen DuplicAir®-System von dem gleichnamigen dänischen Hersteller herauszustellen. Dieses Steuerungssystem wurde im Jahr 2002 entwickelt und patentiert, um eine optimale Verbrennung sicher zu stellen. Dabei ist es einfach zu bedienen und garantiert eine optimale Heizökonomie während der gesamten, langen Lebensdauer des Kaminofens.

Funksteuerungen und elektronische Sicherheitssysteme

Externe Funksteuerungen wie die Regelung von Delta Sol für das Kaminofen – Komplettset erlauben die bequeme Regulierung des Kaminofens vom Sofa aus. Temperatur, Temperaturdifferenzen und die aktiven Stellgliede der Pumpen, Sensoren und Ventile werden mit leuchtenden Symbolen angezeigt und durch die bedienerfreundliche Variation der Parameter kann der Anwender das System stets an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Weitere sinnvolle, elektronische Bestandteile oder Ergänzungen des Kaminofens sind zum Beispiel Luftdruckwächter, Fensterkontaktschalter oder Rauchmelder. Diese elektronischen Systeme dienen vor allem der Sicherheit. Sie sorgen für die automatische Einhaltung der kontrollierten Be- und Entlüftung in Passiv- oder Niedrigenergiehäusern. Dies ist notwendig, um einen drohenden Unterdruck zu vermeiden, wenn z.B. eine Dunstabzugshaube in Verbindung mit einem Ofen genutzt wird. Hier können unsichtbare und geruchlose Rauchgase in den Wohnraum gelangen und Mensch und Tier gefährden.
Druckluftwächter schalten automatisch die Dunstabzugshaube ab, während Fensterkontaktschalter die Stromversorgung für eine Ablufteinrichtung erst freigeben, wenn die ausreichende Frischluftzufuhr sicher gestellt ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben + = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>