Kaminofen Design, hier gibt es Unterschiede

Kaminofen Design
© 2018, Feuerdepot

Kaminofen Design – Ofen, Möbel oder Kunstwerk

„Der Kaminofen ist ein technisches Gerät, welches der Wärmeerzeugung in Wohnräumen dient.“ Dies mag die Aussage eines Technikers sein und er hat recht. Aber die Aussage ist unvollständig. Denn ein Kaminofen bildet oftmals den Mittelpunkt des Wohnraums, wird zum Versammlungsort der Familie und strahlt Gemütlichkeit und Wärme aus. So wird der Kaminofen schnell zum Herzstück der Atmosphäre. Seine funktionalen Aspekte des Kaminofens sind wesentlich und stetig verbessert worden. So tanzen die Flammen hinter nunmehr feuerfestem Glas, intelligent können Holzvorräte in integrierten Stauräumern versteckt werden und das Anschlussrohr zum Schornstein ist schlank und dicht. Auch die Möglichkeit einen drehbaren Kaminofen aufzustellen ist gegeben. Die Effizienz und Wärmeleistung der heutigen Kaminöfen übersteigt die Leistungen von Modellen aus dem vergangenen Jahrhundert um ein Vielfaches. An dieser Stelle sollen jedoch die messbaren Leistungen hinter der Schönheit und dem Stil zurücktreten.

Ein Kaminofen ist ein zentrales Element der Wohnraumgestaltung, ein Möbel oder gar ein Kunstwerk? Oftmals wird er aus funktionalen Gründen aufgrund der Nähe zum Schornstein in die Ecke verbannt, aber das ist nicht notwendig. So gibt es bereits heute den Kaminofen als eleganten Raumteiler. Dies ist sogar funktional logisch, weil die Strahlungswärme des Ofens sich dann in alle Richtungen ausdehnen kann.
Ein Sinnbild der altdeutschen Gemütlichkeit ist der norddeutsche Kachelofen in der Küche, auf dessen Ofenbank die Katze genüsslich eingerollt schläft. Verziert mit handbemalten Fliesen gelten diese wuchtigen Öfen als Liebhaberstücke, während bei modernen Kachelöfen heutzutage eher eine geradlinige Form dominiert.

Auch bei dem Gedanken an einen klassischen Kaminofen schwebt dem interessierten Laien erst einmal ein schwarzes Ungetüm aus Guss mit rotglühender Herdplatte unter Rauschwaden vor. Dabei ist die Gestaltung der Design Kaminöfen heute so vielfältig und modern, dass sich ein moderner Ofen in nahezu jeden Gestaltungsstil integrieren lassen. Es gibt immer noch Modell aus schwarzem Guss, aber auch silberfarbene Zylinder, Objekte aus Sand- und Speckstein oder futuristische Bauten mit Ecken und Kanten können Kaminöfen sein. Einige Öfen an der Wand erinnern in ihrer Form und Farbe sogar an große Flachbildfernseher, dabei ist diesmal die Flamme hinter der Scheibe echt.

Kaminofen Design Preise

Für Kaminöfen werden sogar Designpreise vergeben. Im Rahmen der ISH 2009 suchte die Messe Frankfurt nach einem Produkt, welches in Form und Funktion überzeugte. Dieser sogenannte „Design Plus“ – Wettbewerb des Rats für Formgebung gewann der neue Kaminofen Logastyle 21 W des Herstellers Buderus mit einer Nennwärmeleistung von 8 kW. Hier überzeugte unter anderem, dass der Kaminofen auch die Warmwasserversorgung eines Einfamilienhauses verantworten kann.
Ein internationaler Designpreis ist der „red dot“, welcher seit 1955 jedes Jahr an Produkte mit einem ganz besonderen Design innerhalb verschiedener Designkategorien vergeben wird. 2008 erhielt der skandinavische Kaminofenbauer Scan die international begehrte Auszeichnung für einen Kaminofen in Ellipsenform. Funktional zeichnet sich dieser Ofen dadurch aus, dass er überaus effizient verbrennt. Bis zu 90% der Gase und Partikel werden im Rauch verbrannt und in Wärme umgewandelt. Im Ergebnis führt dies zu weniger Rauchbildung und mehr Wärme mit einem sauber brennenden Scan-Ofen. Andere Preisträger des „red dot“ sind renommierte Marken wie Ligne Roset, Villeroy & Boch, oder Mercedes-Benz.

Weitere bekannte Designpreise, bei welchen durchaus auch schon Kaminöfen Berücksichtigung fanden, sind der IF product design award, welcher als einer der drei weltweit bedeutendsten Wettbewerbe gilt. Dieser Wettbewerb kann auf eine Historie von über 50 Jahren zurück blicken.

Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland gilt unter Designern als “Preis der Preise” bezeichnet. Für diese Auszeichnung kann kein Hersteller sich mit einem Produkt bewerben, sondern von den Wirtschaftsministerien bzw. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie werden selbständig Produkte nominiert. Bereits eine Nominierung für diesen Designpreis ist die Bestätigung für die hohe Designqualität der Produkte. Im Segment der Kaminöfen wurden schon öfter Artikel des Herstellers hase Deutschland nominiert und sogar mit dem „IF product design award“ ausgezeichnet.

Der internationalen Designpreis „Focus Green“ zeichnet höchste Designqualität nur dann aus, wenn sie mit Umweltverträglichkeit Hand in Hand geht. Bei dieser Definition der Auszeichnung ist es nahezu selbstverständlich, dass Kaminöfen ausgezeichnet werden. Schließlich hat es hier eine ganz Produktgruppe geschafft, den Hausbesitzern die Vorteile der Wärmeerzeugung mit erneuerbaren Energien wieder schmackhaft zu machen. In 2008 wurde dieser Preis von dem extravaganten Ofen xeoos® TwinFire® errungen. Der Ofen wird von Specht Modulare Ofensysteme produziert und fällt durch die doppelte Feuerstelle ins Auge.

Ein Hausbesitzer mag nun auf diese Preise wert legt oder sich auf seinen eigenen Geschmack verlassen. Letztendlich sind es private Räume, die individuell mit einem Kaminofen gestaltet werden. Es ist aber sicherlich ein großer Durchbruch für die Branche, dass dank dieser Nominierungen und Preisvergaben ein ökologisches und effizientes Produkt wie der Kaminofen eine gehobene Plattform findet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 + = vierzehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>