Kaminofen Zuluft und Dunstabzugshaube? Was muss ich beim zusätzlichen Betrieb von „luftabsaugenden Anlagen“ beachten?

Kaminofen Zuluft und Dunstabzugshaube
© 2018, Feuerdepot

Beim Betrieb von Kaminöfen, die ihre Verbrennungsluft aus dem Gebäudeinneren beziehen (raumluftabhängig), kann es mit dem gemeinsamen Betrieb von luftabsaugenden Anlagen zu Problemen kommen.

Zu den luftabsaugenden Anlagen zählen unter anderem:

  • Dunstabzugsanlagen
  • Lüftungsanlagen
  • Wäschetrockner

Durch die immer dichtere Bauweise von Gebäuden können luftabsaugende Anlagen im Betrieb einen so hohen Unterdruck erzeugen, dass der natürliche Auftrieb des Schornsteins nicht mehr ausreichend ist, um die Abgase des Ofens ins Freie zu leiten. Somit gelangen die Abgase in den zu beheizenden Raum und können im schlimmsten Fall zu einer ernsthaften Kohlenmonoxidvergiftung führen!

Daher ist der gemeinsame Betrieb nur mit entsprechenden Sicherheitseinrichtungen gefahrlos realisierbar.

Dies sind im Wesentlichen:

  • Unterdruckwächter
  • Der Unterdruckwächter misst kontinuierlich den erzeugten Unterdruck im Aufstellraum und schaltet beim Erreichen eines kritischen Wertes die luftabsaugende Anlage automatisch ab. Bei Unterschreiten des eingestellten Wertes wird die Anlage wieder eingeschaltet.

  • Fensterkontaktschalter
  • Der Fensterkontaktschalter wird üblicherweise in Verbindung mit einer Dunstabzugsanlage installiert. Hier kann der Dunstabzug nur in Betrieb genommen werden, wenn ein Fenster (vorwiegend in der Küche) gekippt wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 − eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>