Mehr als nur gemütliches Kaminofen Feuer: Wie ein Kaminofen mehrere Räume heizen kann

Kaminofen für mehrere Räume
© 2021, Feuerdepot

Ein Kaminofen steht zumeist im zentralen Wohnbereich, eben dort, wo sich die Bewohner eines Hauses am liebsten aufhalten. Besonders beliebt ist der Platz vor der Couch, so dass man gerade dann die wohltuende Strahlungswärme genießen kann, wenn man in seiner Freizeit die Füße hochlegt und ein gutes Buch genießt.

Doch gerade aufgrund der positiven Wirkung der Strahlungswärme und weil ein Kaminofen eben ökonomisch effizient und ökologisch wertvoll ist, überlegen immer mehr Kaminofenbesitzer, diese Wärmequelle auch in anderen Räumen nutzbar zu machen.

Kaminofen für mehrere Räume – dies ist auf verschiedene Arten möglich.

 

Mit dem drehbaren Kaminofen zwei Räume heizen

Ein drehbarer Kaminofen wie der Kaminofen Justus Seeland positioniert die Brennkammer auf einem Fuß, welcher erlaubt, die große Panoramascheibe und entsprechend die Wärmestrahlen nach Bedarf zu drehen und auf ein gewünschtes Ziel auszurichten. Die Drehbarkeit der Brennkammer variiert je nach Modell und liegt hier zum Beispiel bei 110 Grad. Ein solcher Kaminofen bietet sich an, wenn dank der baulichen Vorgaben Wohn- und Essbereich in einem offenen Durchgang gestaltet sind und der Kaminofen für zwei Räume genutzt werden soll. Je nach architektonischen Vorgaben kann ein Kaminofen mit Tunnelscheibe wie der Kaminbausatz Brunner BSK 06 als Raumteiler dienen und durch die Strahlungswärme in zwei Richungen ist auch dieser Kaminofen für 2 Räume nutzbar.

 

Mit dem wasserführenden Kaminofen mehrere Räume heizen

Möchte man nicht unbedingt die Wärmestrahlen, aber die reine Wärme des Kaminofens auch in anderen Räumen nutzen, so bietet sich ein wasserführender Kaminofen an. Diese Öfen verfügen über eine Wassertasche oder über einen Pufferspeicher, welche an das Rohrleitungssystem der Zentralheizung angeschlossen wird. Der Kaminofen erhitzt das Wasser, welches durch die Heizkörper fließt und so auch entlegene Räume erwärmt. Die herkömmliche Zentralheizung wird so entlastet und es wird weniger fossiler Brennstoff benötigt. Dies spart Geld, schont die Umwelt und sorgt für eine effizientere Nutzung des Kaminofens. Wasserführende Pelletöfen wie der Pelletofen MCZ CLUB Hydro werden sogar zur Zeit staatlich durch die BAFA bezuschusst.

 

Mehrfachbelegung des Schornsteins mit mehreren Kaminöfen

Bei großen Häusern auf mehreren Ebene, welche vielleicht sogar über mehrere Wohnzentren verfügen, kann auch eine Mehrzahl von Kaminöfen eine gute Lösung sein. Engpass für den eigenen Kaminofen in der Bibliothek oder im Schlafzimmer ist zumeist der Schornstein. Grundsätzlich dürfen mehrere Wärmeerzeuger an einen Schornstein angeschlossen werden. Eine Ausnahme bilden hier Feuerstätten, deren Feuerraum offen zum Aufstellungsraum ist, wie zum Beispiel bei einem offenen Kamin. Da bei Kaminöfen die Tür zum Feuerraum zumeist geschlossen bleibt, gibt es hier grundsätzlich kein Problem. Im Einzelfall ist der zuständige Schornsteinfeger zu befragen. Er prüft auch die richtige Dimensionierung des Schornsteinquerschnitts und stellt darüber genau fest, wie viele Feuerstätten an diesen Kamin angeschlossen werden können. Erfahrungsgemäß können dies bis zu drei Feuerstätten an einem Schornstein sein. Altbauten erlauben häufig noch höhere Belegungszahlen. Sollten tatsächlich Bedenken gegen die Mehrfachbelegung des vorhandenen Schornsteins bestehen, so besteht immer noch die Möglichkeit, einen Außenschornstein aus Edelstahl zu ergänzen. Somit steht dem Traum von mehreren Kaminöfen für mehrere Räume nichts im Weg.

Wir bieten eine umfangreiche Auswahl an Kaminöfen und Edelstahlschornsteinen an. Die Beratung per Telefon, E-Mail, Facebook oder persönlich ist kompetent und unverbindlich.

Bild: © rcfotostock – Fotolia.com ID: 65146486