Tipps für das erste Anheizen des Kaminofens

1.anfeuern
© 2018, Feuerdepot

Beim 1. Anheizen eines neuen Kaminofens sind einige Regeln zu beachten, damit der Ofen richtig wärmt und lange Freude macht.

Der erste Schritt ist getan und der neue Kaminofen wurde bereits vorschriftsmäßig an der richtigen Stelle aufgestellt sowie von Ihrem Schornsteinfeger abgenommen. Doch es gibt immer noch einige Kleinigkeiten zu beachten, damit der Kaminofen dauerhaft der perfekte Partner für Wärme und Gemütlichkeit im eigenen zu Hause wird.

1. Mindestabstand zu brennbaren Materialien

An erster Stelle muss der Hausherr selbst sicher stellen, dass keine brennbaren Materialien in unmittelbarerer Nähe des Kaminofens lagern. Hinter dem Kaminofen und an den Seiten genügt ein Abstand von ca. 20 cm um den Brandschutz zu gewährleisten. Ist der Kaminofen auch mit seitlichen Scheiben ausgestattet, gilt ein Abstand von 65 cm als ratsam. Vor dem Kaminofen respektive im Bereich der Feuerraumtür wird aufgrund der hohen Strahlungswärme ein Abstand von 80 cm empfohlen.

Dies liegt darin begründet, dass es gerade beim Öffnen der Feuerraumtür zu einem Funkenflug kommen kann und leicht brennbare Materialien wie Trockensträuße oder Tageszeitungen Feuer fangen könnten.

Ist der Fußboden potentiell empfindlich, empfiehlt es sich hier eine Funkenschutzplatte vor den Kaminofen zu legen. Auch attraktive Funkenschutzgitter können sehr hilfreich sein, gerade wenn kleine Kinder oder Tiere in die Nähe des Kaminofens gelangen können.

2. Umgang mit Backfachkacheln

Einige Kaminöfen verfügen über ein Backfach, welche mit speziellen Backfachkacheln ausgestattet sind.
Diese Kacheln sollten vor dem 1. Anheizen aus dem Backfach genommen werden, da sie bei einer plötzlichen Temperaturänderung reißen können. Die Backfachkacheln sollten sich bei Raumtemperatur akklimatisieren, bevor sie das erste Mal im Backfach mit aufgeizt werden.

3. Vorsichtige Befüllung der Brennkammer

Einige Hersteller bitten insbesondere um eine achtsame Befüllung der Brennkammer. Dies wird damit begründet, dass die Rauchumlenkplatte und Vermiculitplatten bei harten Stößen brechen oder reißen können.
Entsprechend ist das Brennmaterial grundsätzlich achtsam in die Brennkammer zu legen.

4. Besonders Lüften

Wenn der neue Kaminofen das erste Mal befeuert wird, empfiehlt es sich kräftig zu lüften, da der sogenannte Einbrennprozess Rauch und Geruchsbildung verursacht. Diese Dämpfe sind jedoch in keinster Weise gesundheitsschädlich und völlig unbedenklich. Trotzdem ist es sicherlich angenehmer, sich während dieser Einbrennphase nicht in der Nähe des Kaminofens aufzuhalten.
Nach circa einer Stunde ist die Einbrennphase vorbei und es kann wieder normal gelüftet werden.

5. Knistergeräusche

Insbesondere bei Stahlplattenöfen sind während des ersten Anfeuerns Knistergeräusche von dem Ofen selbst zu hören. Diese liegen darin begründet, dass der Ofen sich während der Anheizphase minimal dehnt und sich in der Abkühlphase wieder entsprechend zusammenzieht. Dieses Phänomen ist völlig normal und unbedenklich.

Kommentare

  1. "

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich hätte eine Frage zu Ihrem Punkt 4 “Besonders Lüften”. Wir haben einen Kaminofen einbauen lasen und beim ersten Mal Heizen haben wir leider gar nicht gelüftet, da wir es nicht wussten, das s es während der Einbrennphase so stark raucht. Wir haben uns auch so sehr über den Kaminofen gefreut, dass wir nicht wirklich darauf geachtet haben. Meine Frage nun an Sie: Wir waren alle drumherum gestanden (auch 1,5-jähriges Kind), als der Kaminofen das erstes Mal angemacht wurde und dann schließlich so geraucht hatte. Ist das gesundheitlich unbedenklich? Außerdem habe ich erst ziemlich spät gelüftet (und hier auch nur die Fenster gekippt!), da ich erst alles mit dem Monteur geregelt habe. Ich habe dann später bemerkt, dass die Luft überall steht, habe die Fenster dann gekippt (da es regnete) und der Geruch ging dann auch relativ schnell weg. Sollte ich trotzdem zum Beispiel im Kinderzimmer (Wir haben 2 Kinder) mal über die Sachen wischen oder kann ich das völlig vernachlässigen? Auch in der Küche stand die Luft total. Wir haben eine “offene” Küche, sprich Teller etc. stehen nur im Regal und es gibt keine Türen oder Schränke. Ist das auch unbedenklich oder sollte ich alles einmal in der Spülmaschine durchwaschen?
    Vielen Dank für Ihre Mühen!
    Mit freundlichen Grüßen
    Homburger

    "
    Homburger |
    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 7 = dreiundsechzig

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>