2017 steht im Zeichen des Umweltschutz: Mit dem Edelstahlschornstein leicht und ökologisch sanieren!

Edelstahlschornstein
© 2019, Feuerdepot

Zu den guten Vorsätzen 2017 gehört für immer mehr Menschen, dass sie umweltbewusster leben wollen und dass sie sich aktiv für den Umweltschutz einsetzen möchten. Das ist gar nicht so schwer. Oft kann man schon mit kleinen Dingen einen Beitrag leisten oder mit einfachen Umbauten nicht nur die Umwelt schonen, sondern sogar dabei selber noch wärmeeffizient, Energie und Geld sparen. So entscheiden sich immer mehr Menschen für ökologische Heizsysteme auf Basis von Holz oder Pellets. Gerade Besitzer von Altbauten haben dabei aber Angst, dass der alte Schornstein nicht für die modernen Heizsysteme ausgelegt ist und dass eine Renovierung aufwändig und teuer ist. Das muss nicht sein!

Moderne Schornsteinsysteme lassen sich schnell und sauber installieren und spielen dank ihrer Wärmeeffizienz ihre Kosten schnell wieder ein.

Der Außenschornstein

Das beste Beispiel für Effizienz ist hierbei der Außenschornstein. Hierbei handelt es sich zumeist um einen besonders witterungsbeständigen Edelstahlschornstein, welcher, wie der Name schon sagt, an der Außenwand eines Hauses montiert wird. Diese Art des Schornsteinbaus setzt sich gerade auch bei Passiv- und Niedrigenergiehäusern durch.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

– der Edelstahlschornstein ist für alle Brennstoffarten geeignet

– Edelstahl verfügt über eine ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit, wodurch der Schornstein innerhalb kürzester Zeit die benötigte Betriebstemperatur erreicht

– das hochwertige Material steht darüber hinaus für eine lange Lebensdauer und Betriebssicherheit

– die Oberflächenbeschaffenheit des Edelstahls lässt nur sehr geringe Mengen an Ablagerungen und Verbrennungsrückständen zu, so dass auch der Schornsteinfeger nur wenig Arbeit hat.

Darüber hinaus ist jeder Außenschornstein als Bausatz konzipiert und so auch bei verwinkelten Altbauten schnell und sauber installiert. Um den Schornstein an den Kaminofen anzuschließen und dann die Hauswand entlang zu montieren, ist in der Regel nur eine Wanddurchführung nötig.

Der Leichtbauschornstein

Im Gegensatz zum Außenschornstein ist der Leichtbauschornstein für den Einbau im Gebäude inneren geeignet. Er kommt dann zum Einsatz, wenn der alte Schornstein nicht oder nicht mehr geeignet ist, einen ausreichenden Sog zu erzeugen oder wenn aufgrund eines neuen Heizsystems eine andere Auslegung erforderlich ist. Es kann durchaus auch Vorteile haben, einen Innen liegenden Schornstein zu nutzen, denn die durch den Schornstein geleitete Wärme kann gezielt die angrenzenden Räume heizen. Auch hier erfolgt die Installation aufgrund einer Bausatzlösung schnell und problemlos.

Der LAS – Schornstein

Speziell für raumluftunabhängige Feuerstätten, welche für die gut isolierten Niedrigenergie- und Passivhäuser entwickelt wurden, gibt es den sogenannten LAS Schornstein- oder Brennwertschornstein. LAS steht in diesem Zusammenhang für “Luft -Abgas-System”. Bei diesem System werden die Abgase und die kühle Zuluft durch getrennte Leitungen geführt. Dies ist besonders energieeffizient, da selbst den Abgasen die Restwärme noch nutzbringend entzogen wird. Die gesonderte Zufuhr von Außenluft ist bei raumluftunabhängigen Systemen wichtig, da diese Geräte die Raumluft in keinster Weise beeinflussen dürfen. Nur so kann mit Hilfe einer besonders dichten Isolation die Raumluft mit extrem wenig Energie kontinuierlich und ausreichend geheizt werden.

Das Feuerdepot bietet ein umfangreiches Sortiment an wärmeeffizienten und modernen Heiz- und Schornsteinsystemen. Weiterhin beraten wir individuell und unverbindlich per E-Mail – Telefon oder persönlich, wie Sie mit einem Kamin- oder Pelletofen Ihr Haus energieeffizient, ökonomisch und ökologisch heizen können und welchen Beitrag ein moderner Schornstein zu Wärmeeffizienz und Umweltschutz beitragen kann.

 

 

Feuerdepot :

E-Mail : info@feuerdepot.de

Telefon : +49 (0) 89 / 23 14 14 710