0
+49 (0) 89 / 23 14 14 710

Mo. - Fr. von 09:00 bis 18:00 Uhr

Kaminofen

888 Produkte

2 - 50
18
  • 18
  • 36
  • 54
  • 72
Sortieren
  • Reihenfolge
  • Beliebtheit
  • Erscheinungsdatum
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Artikelbezeichnung
Filter
Kaminofen Spartherm Cubo L style 5,9 kW Kaminofen Spartherm Cubo L style 5,9 kW Kaminofen Spartherm Cubo L style 5,9 kW Kaminofen Spartherm Cubo L style 5,9 kW
Kaminofen Spartherm Cubo L style 5,9 kW 5.230,00 €

4.968,50 €

Lieferzeit ca.: 2-3 Monate
*
Kaminofen Spartherm Senso L klassik 5,9 kW Kaminofen Spartherm Senso L klassik 5,9 kW Kaminofen Spartherm Senso L klassik 5,9 kW Kaminofen Spartherm Senso L klassik 5,9 kW
Kaminofen Spartherm Senso L klassik 5,9 kW 5.870,00 €

5.576,00 €

Lieferzeit ca.: 2-3 Monate
*
Kaminofen Spartherm Passo XS style 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS style 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS style 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS style 5,9 kW
Kaminofen Spartherm Passo XS style 5,9 kW 4.840,00 €

4.598,00 €

Lieferzeit ca.: 1-3 Werktage
*
Kaminofen Spartherm Senso L fashion 5,9 kW Kaminofen Spartherm Senso L fashion 5,9 kW Kaminofen Spartherm Senso L fashion 5,9 kW Kaminofen Spartherm Senso L fashion 5,9 kW
Kaminofen Spartherm Senso L fashion 5,9 kW 5.400,00 €

5.130,00 €

Lieferzeit ca.: 2-3 Monate
*
Kaminofen Spartherm Passo XS tripod 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS tripod 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS tripod 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS tripod 5,9 kW
Kaminofen Spartherm Passo XS tripod 5,9 kW 5.400,00 €

5.130,00 €

Lieferzeit ca.: 2-3 Monate
*
Kaminofen Spartherm Passo XS 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS 5,9 kW Kaminofen Spartherm Passo XS 5,9 kW
Kaminofen Spartherm Passo XS 5,9 kW 4.430,00 €

4.208,00 €

Lieferzeit ca.: 1-3 Werktage
*
Kaminofen Spartherm Piko S steel 5,9 kW Kaminofen Spartherm Piko S steel 5,9 kW Kaminofen Spartherm Piko S steel 5,9 kW Kaminofen Spartherm Piko S steel 5,9 kW
Kaminofen Spartherm Piko S steel 5,9 kW 4.550,00 €

4.322,00 €

Lieferzeit ca.: 2-3 Monate
*
Kaminofen Morsoe 2B Classic 8,2 kW Kaminofen Morsoe 2B Classic 8,2 kW Kaminofen Morsoe 2B Classic 8,2 kW Kaminofen Morsoe 2B Classic 8,2 kW
-18 %
Kaminofen Morsoe 2B Classic 8,2 kW 3.099,00 €

2.550,00 €

Lieferzeit ca.: 6-8 Wochen
*
Kaminofen Spartherm Ambiente A4 6 kW Kaminofen Spartherm Ambiente A4 6 kW Kaminofen Spartherm Ambiente A4 6 kW Kaminofen Spartherm Ambiente A4 6 kW
Kaminofen Spartherm Ambiente A4 6 kW 5.940,00 €

5.643,00 €

Lieferzeit ca.: 2-3 Monate
*
Kaminofen Morsoe 1126 | 7,8 kW Kaminofen Morsoe 1126 | 7,8 kW Kaminofen Morsoe 1126 | 7,8 kW Kaminofen Morsoe 1126 | 7,8 kW
Kaminofen Morsoe 1126 | 7,8 kW 2.999,00 €

2.848,00 €

Lieferzeit ca.: 6-8 Wochen
*
Kaminofen Morsoe 1412 | 5 kW Kaminofen Morsoe 1412 | 5 kW Kaminofen Morsoe 1412 | 5 kW
-19 %
Kaminofen Morsoe 1412 | 5 kW 1.399,00 €

1.139,00 €

Lieferzeit ca.: 1-3 Werktage
*
Kaminofen Morsoe 1442 | 5 kW Kaminofen Morsoe 1442 | 5 kW Kaminofen Morsoe 1442 | 5 kW Kaminofen Morsoe 1442 | 5 kW
-13 %
Kaminofen Morsoe 1442 | 5 kW 1.699,00 €

1.474,00 €

Lieferzeit ca.: 6-8 Wochen
*
Kaminofen Morsoe 2140 | 5,5 kW Kaminofen Morsoe 2140 | 5,5 kW Kaminofen Morsoe 2140 | 5,5 kW Kaminofen Morsoe 2140 | 5,5 kW
Kaminofen Morsoe 2140 | 5,5 kW 2.499,00 €

2.279,00 €

Lieferzeit ca.: 1-3 Werktage
*
Kaminofen Morsoe 3116 | 5,2 kW Kaminofen Morsoe 3116 | 5,2 kW
-18 %
Kaminofen Morsoe 3116 | 5,2 kW 1.899,00 €

1.549,00 €

Lieferzeit ca.: 1-3 Werktage
*
Kaminofen Morsoe 3142 | 5,2 kW Kaminofen Morsoe 3142 | 5,2 kW Kaminofen Morsoe 3142 | 5,2 kW Kaminofen Morsoe 3142 | 5,2 kW
-12 %
Kaminofen Morsoe 3142 | 5,2 kW 2.149,00 €

1.899,00 €

Lieferzeit ca.: 6-8 Wochen
*
Kaminofen Morsoe 4043 | 5 kW Kaminofen Morsoe 4043 | 5 kW Kaminofen Morsoe 4043 | 5 kW Kaminofen Morsoe 4043 | 5 kW
-35 %
Kaminofen Morsoe 4043 | 5 kW 2.599,00 €

1.699,00 €

Lieferzeit ca.: 1-3 Werktage
*
Kaminofen Morsoe 4143 | 5 kW Kaminofen Morsoe 4143 | 5 kW Kaminofen Morsoe 4143 | 5 kW Kaminofen Morsoe 4143 | 5 kW
-16 %
Kaminofen Morsoe 4143 | 5 kW 2.849,00 €

2.400,00 €

Lieferzeit ca.: 1-3 Werktage
*
Kaminofen Morsoe 4340 | 4,7 kW Kaminofen Morsoe 4340 | 4,7 kW Kaminofen Morsoe 4340 | 4,7 kW
-16 %
Kaminofen Morsoe 4340 | 4,7 kW 4.399,00 €

3.700,00 €

Lieferzeit ca.: 1-3 Werktage
*
2 - 50
18
  • 18
  • 36
  • 54
  • 72
Sortieren
  • Reihenfolge
  • Beliebtheit
  • Erscheinungsdatum
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Artikelbezeichnung
Filter

Hier finden Sie Antworten auf brennende Fragen.

Welcher Kaminofen darf nach 2024 noch betrieben werden?
Fazit: Alle auf Feuerdepot angebotenen Kaminöfen erfüllen die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen, um ab dem Jahr 2025 betrieben werden zu dürfen. Es droht kein Kaminofen Verbot durch das neue GEG (Gebäudeenergiegesetz). Die BImSchV ist allerdings einzuhalten, führt jedoch auch nicht zum grundsätzlichen Verbot von Kaminöfen.
Im Hinblick auf die Bestimmungen im Zusammenhang mit der sogenannten BImSchV (Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetztes) und des GEG (Gebäudeenergiegesetz) wurde insbesondere in jüngerer Vergangenheit viel berichtet – leider nicht immer richtiges, oft sogar missverständliches oder schlichtweg falsches.

Das häufigste Missverständnis, welches durch ungenaue Berichterstattung genährt wurde ist, dass das GEG (Gebäudeenergiegesetz) und die damit diskutierten Verbote und Gebote etwas mit den in der BImSchV geregelten Einzelraumfeuerstätten wie beispielsweise Kaminöfen zu tun haben. Das ist kurzum falsch.

Grundsätzlich unterscheidet der Gesetzgeber zwischen Heizungen (Gebäudeheizung, Etagenheizung, etc.) und eben den sogenannten Einzelraumfeuerstätten. Die Trennung bzw. Einteilung erfolgt in der Regel nach der Leistung und der Anwendungsart. In die Gruppe der Heizungen werden alle Wärmeerzeuger gezählt, die darauf ausgelegt sind eine ganze Einheit (Wohnung, Etage, Haus, Gebäude) zu heizen und gegebenenfalls mit Warmwasser zu versorgen. Grob können Wärmeerzeuger ab einer Heizleistung von ca. 20 kW als Heizung bezeichnet werden. Auch gibt es Wärmeerzeuger die per Definition immer den Heizungen zuzurechnen sind. Beispielsweise fallen Gasthermen immer unter die gesetzlichen Regelungen, welche für Heizungen gelten, auch wenn eine geringere Wärmeleistung vorliegt.

Im Gegensatz dazu werden Kaminöfen grundsätzlich als Einzelraumfeuerstätte gewertet und unterliegen damit auch nicht dem GEG und sind somit im Neubau sowie im Bestandsbau von etwaigen Verboten ausgenommen.

Als Einzelraumfeuerstätte unterliegen Kaminöfen allerdings der Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchV). Hinter dem etwas sperrigen Begriff verbirgt sich eine seit 1974 erlassene Regelung, welche Kaminöfen bzw. Holzöfen stillgelegt werden müssen oder weiterbetrieben werden dürfen. Die Verordnung beinhaltet mehrere Stufen die jeweils ab einem bestimmten Datum zum Tragen kommen und strengere Feinstaubgrenzwerte für Kaminöfen vorschreiben.

Ab dem 31.12.2024 greift die vorerst letzte Stufe der BImSchV und führt dazu, dass Kaminöfen die vor dem 21. März 2010 in Betrieb genommen wurden, stillgelegt werden müssen, sofern sie nicht die dann geltenden Grenzwerte für Feinstaub- und CO2-Emissionen einhalten. Dies ist allerdings bei älteren Kaminofen sehr selten der Fall. Daher ist der Austausch des Holzofens in der Regel bis zum 31.12.2024 Pflicht.

Im Grunde sind alle derzeit bei Feuerdepot.de angebotenen Markenöfen der neuesten Generation für den Betrieb über das Jahr 2024 hinaus zugelassen. Derzeit haben Sie eine Auswahl von über 1124 Kaminofen Modellen.
Welcher Kaminofen-Hersteller ist empfehlenswert?
Fazit: Feuerdepot bietet über 1100 verschiedene Kaminofen-Modelle von über 37 Herstellern an. Dabei steht von der Einstiegsklasse bis zum Topmodell alles zur Wahl. Durch regelmäßige Werksbesuche und unsere langjährige Branchenerfahrung werden Hersteller die den hohen Ansprüchen nicht genügen, entsprechend auf Feuerdepot ausgelistet. Daher haben Sie die Gewissheit, dass alle hier angebotenen Kaminöfen in Deutschland zugelassen sind und eine korrekte Zertifizierung durchlaufen haben. Der Markt für Kaminöfen in Deutschland bietet eine sehr große Anzahl an Marken. Einige sind bekannt, andere können dagegen eher einer speziellen Nische zugeordnet werden oder positionieren sich mit einem besonderen Design, Ausstattung oder dergleichen. Feuerdepot ist seit über 15 Jahren im Kaminofenhandel tätig und kennt alle Hersteller sehr gut. Die bei uns angebotenen Kaminofen-Marken weisen für das jeweilige Preissegment eine zumindest gute Qualität auf und haben eine (echte) Zertifizierung für den deutschen Markt.

Hierzu ist zu beachten, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist. Im Internet lassen sich auch importierte Billigöfen finden, die keine Zulassung in Deutschland haben und daher auch unter keinen Umständen betrieben werden dürfen. Häufig wird die Zulassung des Kaminofens den Kunden in diesen Fällen dann vorgetäuscht. Für Verbraucher kann es durchaus schwer nachzuvollziehen sein, ob ein Kaminofen eine korrekte Zertifizierung hat oder die Betriebserlaubnis für das jeweilige Modell nicht vorliegt. Hier hilft oft ein kritischer Blick und auch der gesunde Menschenverstand.

Wir haben eine Tabelle mit Kaminofen-Herstellern und einer subjektiven Bewertung für Sie zusammengestellt. Diese Übersicht soll Ihnen zur groben Orientierung dienen.

Hersteller Preis-Leistung Qualität Design Topseller Verfügbarkeit
A. Caminetti ★★★★★ ★★★ ★★★★
A. Austroflamm ★★★ ★★★★★ ★★★★★ ★★
Buderus ★★★ ★★★★ ★★★ ★★
Cera Design ★★★ ★★★★ ★★★★
Dovre ★★ ★★★★ ★★★★
Drooff ★★★ ★★★★ ★★★★
Haas & Sohn ★★★★ ★★★ ★★★ ★★★★
Justus ★★★★★ ★★★★ ★★★★ ★★★★★ ★★★★
Jotul ★★★★ ★★★★★ ★★★
Jydepeisen ★★★★ ★★★★★ ★★★★ ★★
Königshütte ★★★ ★★★ ★★★
LaNordica ★★★★ ★★★ ★★★ ★★★★★ ★★★
Max Blank ★★★ ★★★★★ ★★★
Morsoe ★★★★ ★★★★★ ★★★★ ★★
Neocube ★★★ ★★★★★ ★★★★
Novaline ★★★ ★★★★ ★★★★
Olsberg ★★★★ ★★★★ ★★★ ★★★
Oranier ★★★★★ ★★★★★ ★★★★ ★★★★★ ★★★★
Sergio Leoni ★★★ ★★★★★ ★★★★★ ★★
Spartherm ★★★★ ★★★★★ ★★★★★ ★★
TermaTech ★★★★ ★★★★ ★★★★ ★★★ ★★
Wamsler ★★★ ★★ ★★ ★★★★
Wodtke ★★★ ★★★★ ★★★★


Besondere Empfehlung von Feuerdepot

Grundsätzlich sind die auf Feuerdepot gelisteten Kaminöfen allesamt Markenartikel und weisen einen zumindest guten Standard auf. Doch nach vielen Jahren der Zusammenarbeit mit den verschiedensten Herstellern und der Auslieferung zig tausender Kaminöfen, haben wir gewisse Erfahrungswerte sammeln dürfen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Diese sicherlich auch subjektiven Erfahrungen setzen sich aus vielen verschiedenen Segmenten zusammen. Wie geht ein Hersteller mit Reklamationen um? Wie verlässlich sind die Produkte in der langfristigen Betrachtung? Passt die Qualität zum aufgerufenen Preis? Welcher Kaminofenhersteller geht den „Extrameter“ im Hinblick auf Produktdetails? Viele Fragen die nicht ohne Weiteres in Erfahrung zu bringen sind. Daher hier unsere persönliche Empfehlung. Aus den knapp 40 Marken möchten wir Ihnen 5 ganz besonders empfehlen:

Austroflamm
• Herrliches Design mit hohem Wiedererkennungswert
• Highend Qualität
• Österreichisch charmant


Justus / Oranier
• Ausgezeichneter und kulanter Kundenservice
• Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
• Sehr breites Sortiment, für jeden etwas dabei


Spartherm
• Hervorragende Qualität
• Schönes Design mit hoher Varianten- und Farbvielfalt
• Insgesamt einfach wertig


TermaTech
• Skandinavisches Design
• Top-Qualität
• Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis


Morsoe
• Der Spezialist für schöne Gussöfen
• Absolute Spitzenqualität
• Vernünftige Preisgestaltung


Wie erkennt man Kaminöfen im Internet die keine Zulassung in Deutschland haben?
• Seien Sie skeptisch bei besonders günstigen Kaminöfen. Als Richtwert kann man einen Kaminofen Preis von € 500,00 als Untergrenze für einen zugelassenen Kaminofen heranziehen.
• Lassen Sie sich die Zulassung des Kaminofens vor dem Kauf schriftlich bestätigen und das Zertifikat zuschicken.
• Sprechen Sie vor Kauf des Kaminofens mit Ihrem zuständigen Kaminkehrer.
• Oder gehen Sie auf Nummer sicher und kaufen einfach einen Kaminofen bei Feuerdepot 😉


Noch ein wichtiger Hinweis: Bitte nehmen Sie das Thema Zertifizierung und Zulassung nicht auf die leichte Schulter. Abgesehen vom sehr wichtigen Thema des Umweltschutzes, muss man sich ebenso stets vergegenwärtigen, dass ein Kaminofen immer ein sicherheitsrelevantes Gerät im Haushalt ist. Unabhängig davon, ob Sie den Kaminofen nur ab und zu oder doch täglich befeuern, ist das im Kaminofen brennende Feuer hunderte Grad Celsius heiß und die dabei entstehenden Abgase müssen sicher nach draußen geleitet werden können. Hinzukommt, dass bei der Herstellung mancher Billigöfen giftige Lacke verwendet werden, die dann bei Verwendung der Kaminöfen entsprechend ausgasen und Ihrer Gesundheit sicherlich nicht zuträglich sind. Sparen Sie also bitte nicht am falschen Ende.
Welche Voraussetzungen müssen für einen Kaminofen gegeben sein?
Fazit: Ein Kaminofen kann in beinahe jedem Haus angeschlossen und befeuert werden. Man benötigt lediglich einen Schornstein, um den Kaminofen anzuschließen und das OK vom Schornsteinfeger für die Inbetriebnahme. Für den sicheren und ordnungsgemäßen Betrieb eines Kaminofens wird eine Abgasleitung benötigt, welche die durch die Holzverbrennung entstehenden Abgase sicher nach draußen leitet. Diese Abgasleitung ist unterteilt in Zuleitung (meist ein Ofenrohr) und dem Schornstein (Ableitung). Als Schornstein kann dabei entweder der gemauerte Hausschornstein verwendet werden, oder falls dieser ungünstig liegt und damit die Wunschaufstellposition des Kaminofens droht unmöglich zu werden, kann ebenso ein Edelstahlschornstein oder ein Leichtbauschornstein zum Einsatz kommen.

Edelstahlschornsteine werden mit dem Ofenrohr verbunden und an der Außenwand des Hauses montiert. Der Betrieb eines Kaminofens in Verbindung mit einem Edelstahlschornstein ist mittlerweile die beliebteste Installationsweise, da der Kaminofen einen bestimmten Zug (Mindestförderdruck) im Schornstein benötigt, um problemlos und sicher die Abgase abziehen zu lassen. Dieser Schornsteinzug wird mit einem Edelstahlschornstein in der Regel automatisch in der gewünschten Stärke erreicht.

Der Leichtbauschornstein wird im Gegensatz zum Edelstahlschornstein im Inneren des Hauses aufgebaut. Der Leichtbauschornstein besteht aus einem Innenrohr aus Edelstahl, einer feuerfesten Dämmschicht (Dämmschale), sowie einem unbrennbaren F90-Schornsteinschacht. Diese als fertige Bausätze ausgeführten Schornsteine lassen sich sehr leicht montieren und haben den Vorteil, dass kein Schornstein im Außenbereich bzw. der Außenwand zu sehen sein muss.

Eine weitere Voraussetzung ist die Einhaltung des Brandschutzes. Dies wird in aller Regel dadurch erreicht, in dem man den Aufstellort des Kaminofens so wählt, dass die vorgegebenen Sicherheitsabstände zu brennbaren Materialien eingehalten werden. Für jeden Kaminofen sind die Sicherheitsabstände in der Zulassung entsprechend benannt. Zusätzlich empfehlen wir die Verwendung einer Glasbodenplatte. Je nach Modell der Glasplatte wird der Kaminofen auf die Funkenschutzplatte gestellt oder die Glasbodenplatte wird vor den Kaminofen gelegt. Im zweiten Fall spricht man dann von einer Vorlegeplatte. Hintergrund ist, dass beim befeuern des Kaminofens bzw. beim Öffnen und Schließen der Feuerraumtüre Funkenflug entstehen kann. Die Funkenschutzplatte schützt entsprechend den Bodenbelag (Parkett, Teppich) im Aufstellraum und sorgt für zusätzliche Sicherheit und einen gesteigerten Brandschutz.
Darf ich einen Kaminofen selbst einbauen und in Betrieb nehmen?
Fazit: Grundsätzlich kann jeder seinen Kaminofen selbst am Schornstein anschließen. Es Besteht keine Meisterpflicht. Allerdings wird für die Inbetriebnahme des Kaminofens zwingend die Zustimmung des Bezirksschornsteinfegers benötigt. Wir empfehlen vor Installation des Kaminofens das Vorhaben dem zuständigen Schornsteinfeger zu melden und etwaige regionale Anforderungen in Erfahrung zu bringen. Gerne unterstützen wir Sie hierbei. Der Anschluss eines Kaminofens ist in den allermeisten Einbausituationen sehr einfach. Im Internet gibt es hunderte Videos die Schritt für Schritt die Installation eines Kaminofens veranschaulichen. Das dafür benötigte Werkzeug kann in den meisten Baumärkten ausgeliehen werden.

Wenn Sie handwerklich versiert sind, empfehlen wir den Kaminofen-Anschluss in Eigenregie, da Sie dadurch in wenigen Stunden sehr viel Geld sparen können. Der reine Anschluss eines Kaminofens wird häufig mit wenigen Hundert Euro angegeben, doch kommt dann in der Praxis doch noch etwas hinzu. Wenn dann noch die Montage eines Edelstahlschornsteins nötig wird, kann die Gesamtinstallation bis zu 2000€ kosten. Diesen Betrag können Sie sich durch etwa 6 Stunden Arbeit sparen. Ein guter Stundensatz wie wir finden.
Welche Vorteile / Nachteile bietet mir ein Kaminofen?
Fazit: Seit der Entdeckung des Feuers durch den Menschen und seiner von ihm ausgehenden, wohligen Wärme sind etwa 32.000 Jahre vergangen. Diese Entdeckung hat sich nachhaltig in unser Bewusstsein gebrannt und wird seit jeher mit Gemütlichkeit, Sicherheit und Geborgenheit assoziiert. Ein Kaminofen ist der kostengünstigste und einfachste Weg Feuer zu Hause erlebbar zu machen. Die Vorteile des Einsatzes von Kaminöfen zur Holzverbrennung sind vielfältig. Wir wollen Ihnen hier die wichtigsten erläutern.

• Kaminöfen werden stromlos betrieben -> Kein Stromanschluss notwendig.
• Kaminofen ist wesentlich günstiger in der Anschaffung und in der Installation als ein Kamineinsatz oder -bausatz.
• Der Kaminofen kann grundsätzlich leicht umgestellt oder sogar bei einem Umzug mitgenommen werden.
• Das Flammenbild eines guten Kaminofens steht den lodernden Flammen eines Kamins in Nichts nach.


Nun zu den Nachteilen:

• Niemand schleppt gerne Holz.
• Begrenzte Speicherkapazität und Brenndauer. -> Aufgrund der im Vergleich zu Kaminen kleineren Brennkammern ist die Holzauflagemenge begrenzt und daher auch die Brenndauer kürzer.
• Das Flammenbild ist bei einem Kamin noch lodernder und einfacher zu erzeugen.
• Ihr Nachbar wird wahrscheinlich neidisch auf Ihren neuen Kaminofen sein.
• Mehr fällt uns auch nach langem Nachdenken nicht ein

Der Kaminofen: die sichere Behaglichkeit auch über das Jahr 2024 hinaus.

Nicht erst seit den aktuellen Unsicherheiten in der Welt ist der Kaminofen ein Fels in der Brandung. Ob als Quelle gemütlicher Behaglichkeit, sicherer und autarker Wärme oder ganz einfach als Designobjekt. Ein Kaminofen ist in allen Bereichen des Lebens eine empfehlenswerte Wahl.

In der jüngeren Vergangenheit gab es vermehrt negative Berichte zum Thema Holzverbrennung und die Verwendung von Kaminöfen. Diese Schlagzeilen haben viele Verbraucher verunsichert, daher soll an dieser Stelle ein Überblick zur rechtlichen Situation, sowie zu Kaminöfen allgemein gegeben werden.

 

Welcher Kaminofen darf nach 2024 noch betrieben werden?

Grundsätzlich regelt die sogenannte BImSchV, also die Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes welche Kaminöfen bzw. Holzöfen stillgelegt werden müssen oder weiterbetrieben werden dürfen. Diese Verordnung beinhaltet mehrere Stufen und existiert bereits seit dem Jahr 1974. Ab dem 31.12.2024 greift die vorerst letzte Stufe der BImSchV und führt dazu, dass Kaminöfen die vor dem 21. März 2010 in Betrieb genommen wurden, stillgelegt werden müssen, sofern sie nicht die dann geltenden Grenzwerte für Feinstaub- und CO2-Emissionen einhalten. Dies ist allerdings bei älteren Kaminofen sehr selten der Fall. Daher ist der Austausch des Holzofens in der Regel bis zum 31.12.2024 Pflicht.

Im Grunde sind alle derzeit bei Feuerdepot.de angebotenen Markenöfen der neuesten Generation für den Betrieb über das Jahr 2024 hinaus zugelassen. Derzeit haben Sie eine Auswahl von über 1124 Kaminofen Modellen.

 

Welcher Kaminofen oder welcher Kaminofen Hersteller ist der beste?

Diese Frage ist naturgemäß schwer zu beantworten. Allerdings trifft Feuerdepot eine qualifizierte Vorauswahl. Durch regelmäßige Werksbesuche und die langjährige Branchenerfahrung werden Hersteller die den hohen Ansprüchen nicht genügen, entsprechend nicht auf Feuerdepot gelistet. Daher können Sie sicher sein, dass die hier angebotenen Kaminöfen in der jeweiligen Preisklasse das Maximum an Preis-/Leistungsverhältnis, Qualität und Design bieten.

Trotzdem haben auch wir von Feuerdepot über die Jahre hinweg bestimmte Kaminofen Marken und Modelle besonders zu schätzen gelernt. Hier müssen sicherlich die Holzöfen der Hersteller Oranier, Justus, Spartherm, LaNordica, Olsberg, TermaTech, Morsoe und Austroflamm hervorgehoben werden.

Selbstverständlich können auch die anderen Marken uneingeschränkt empfohlen werden, dennoch gehören die zuvor genannten Hersteller zu den im deutschen Markt etabliertesten und hochwertigsten Öfen.

 

Wie lange beträgt die Lieferzeit für Kaminöfen?

Seit etwa 2 Jahren ist die Nachfrage nach Kaminöfen sehr stark angestiegen. Dies hat zu extrem langen Lieferzeiten von bis zu 12 Monaten geführt. Allerdings hat Feuerdepot als einer der größten Anbieter für Kaminofen diese Entwicklung frühzeitig erkannt und entsprechend massiv in die Lagerhaltung investiert.

Daher haben Sie bei Feuerdepot stets die Auswahl aus hunderten lagernden Kaminöfen. Diese sind direkt versandbereit und können in der Regel innerhalb von 3 Werktagen angeliefert werden.

 

Was kann ein Kaminofen noch, außer Holz verbrennen?

Ein moderner Kaminofen kann, sofern das richtige Modell gewählt wird, viel mehr als nur Holz in behagliche Wärme verwandeln. Zunächst gibt es hier den sogenannten Speicherofen. Dieser speichert die durch die Holzverbrennung erzeugte Wärme in einem dafür im Holzofen verbauten Speicherstein. Die Wärme wird dann über viele Stunden kontinuierlich abgegeben. Damit wird eine zusätzliche Energieeffizienz erreicht.

Die nächste erwähnenswerte Kaminofenart ist der wassergeführte Kaminofen. Dieser spezielle Holzofen kann an einen Wasserkreislauf (Heizungskreislauf) angeschlossen werden und erwärmt bei der Befeuerung nicht nur die Raumluft, sondern auch das im Wasserkreislauf befindliche Wasser, welches dann die Wärme über Heizkörper an den Raum abgibt. Mit dem Kaminofen wasserführend wird ein Maximum der erzeugten Wärme genutzt.

Außerdem müssen an dieser Stelle noch der Kaminofen mit Backfach und der raumluftunabhängige Kaminofen genannt werden. Die Holzöfen mit Backfach geben die Möglichkeit die Hitze aus der Holzverbrennung im dem meistens oberhalb des Brennraum befindlichen Backfach beispielsweise zum Backen von Brot zu nutzen. Damit ist eine stromlose und krisensichere Möglichkeit der Speisenzubereitung ermöglicht.

Der raumluftunabhängige Kaminofen zieht, wie es der Name vermuten lässt, seine Verbrennungsluft nicht aus dem Raum in dem der Kaminofen aufgestellt ist, sondern über ein zusätzlich dafür gelegtes Rohr direkt von draußen. Diese Funktion ist insbesondere für die Befeuerung von Kaminöfen in Passivhäusern und dergleichen wichtig.

Über Kaminöfen gibt es noch sehr viel spannendes uns wissenswertes zu erzählen. Rufen Sie uns gerne an, wir teilen unser Wissen gerne mit Ihnen.

Willkommen am Feuer – Willkommen bei Feuerdepot.de

Falls Sie eine Beratung wünschen, schreiben Sie uns eine Mail an info@feuerdepot.de oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 89 / 23 14 14 710. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 

Qualität rund ums Feuer – Feuerdepot.de