0
+49 (0) 89 / 23 14 14 710

Mo. - Fr. von 09:00 bis 19:00 Uhr

Pelletgrill

Pelletgrill

Neben den traditionellen Grillmethoden entwickelte sich eine ganz neue Art der Grillgut Zubereitung - der Pelletgrill. Das Grillen mit Pellets überzeugt mehr und mehr Grillprofis. Die Vorteile liegen auf der Hand: Neben dem umweltfreundlichen und günstigen Brennstoff Pellets, überzeugen die Pelletgrills nicht nur durch den gewollten typisch rauchigen Geschmack des Grillgutes, sondern auch durch die einfache und kontrollierte Steuerungsmöglichkeit der Pelletgrills. Bislang ist der Markt der Hersteller die Pelletgrills anbieten noch relativ überschaubar, doch der Trend hält an. Hier finden Sie Ihren neuen Pelletgrill!

1 - 1
Filters
1 - 1
Filters

Pelletgrill bei Feuerdepot

Pellets sind ein vergleichsweise neuer Brennstoff und bislang mehr aus der Verwendung bei energieeffizienten Öfen, wie den raumluftunabhängigen oder wasserführenden Pelletofen bekannt. Nun hat auch der Grill die Pellets entdeckt und es ist ein wunderbares neues Grillgerät für Gourmets entstanden. Dies wollen wir hier vorstellen.

Was sind Pellets?

Pellets sind kleine, gepresste, meist zylinderförmige Körper, welche aus stark verdichtetem Holz bestehen. Dies ist insbesondere Sägemehl, Holzabfällen oder aber auch aus reinem Waldholz, welches nicht für die Weiterverarbeitung geeignet war. Nichtsdestotrotz unterliegen Pellets strengen Auflagen und Qualitätsvorschriften. Sie müssen eine Energiedichte von rund 4,8 kWh/kg aufweisen, der Wassergehalt muss unter 10 % liegen und bei hochwertigen Pellets liegt der Aschegehalt unter 0,5 %. Pellets werden also aus einem nachwachsenden, heimischen Rohstoff gewonnen. Sie müssen nicht über weite Strecken transportiert werden, sie sind ungiftig und sie geben nicht mehr CO2 im Rahmen ihrer Verbrennung ab, als der zugehörige Baum im Laufe seines Lebens aufgenommen hat. Pellets sind ein umweltfreundliches Brennmaterial. Weil Pellets eben aus Holz bestehen, entwickeln sie diesen besonders aromatischen Rauch, welcher dem Grill dann eine ganz besondere Note verleiht.

Der Pelletgrill

Der Pelletgrill ist eine vergleichsweise neue Entwicklung und kombiniert die Vorteile von Kohle-, Gas- und Elektrogrill. An erster Stelle ist hier die Konvektionsfähigkeit des Pelletgrills zu nennen. Konvektionsfähigkeit bedeutet, dass als Steigerung des indirekten Grillens bei Bedarf der Luftraum um die Speise herum erhitzt werden kann. Die Luft wird durch einen Glühstab erhitzt und heiße Luft und Rauch zirkulieren gleichmäßig in der gesamten Garkammer. So kann der Pelletgrill nicht nur eine Wurst grillen, sondern auch den Schinken räuchern oder sogar einen Kuchen backen.

Die Steuerung des Pelletgrill

Ein Pelletgrill lässt sich besonders genau und bequem steuern. Dies geschieht über die sogenannte Mit der ITCTM - Intelligent Temperature Control, mit welcher der Grill auch einfach per Knopfdruck gezündet wird. Während des Grillens stellen zwei Messfühler im Garraum sicher, dass die gewünschte Temperatur gehalten wird. Diese kann zwischen 80°C und 370°C liegen. Wird die gesetzte Zielkerntemperatur erreicht schaltet das Grillgerät vollautomatisch in den Warmhaltemodus. Hierbei kann der Grill diesen Modus bis zu 62 Stunden halten, da der Grill bis zu 10 Kilo Pellets halten kann.

Selbstverständlich ist neben dem indirekten Grillen oder dem Nutzen der Konvektion und des Warmhaltemodus aber auch das klassische Grillvergnügen möglich. Hierzu wird auf Wunsch dann der Direct Flame Modus aktiviert.

Der besondere Grillgeschmack

Neben aller Bequemlichkeit wird der Pelletgrill jedoch vor allem geliebt, weil er dem Grillgut mit seinem Rauch eine besonders holzige Note verleiht. Um hier noch geschmackliche Variationen zu bieten, werden Gourmetpellets aus den Hölzern Apfel, Hickory, Kirsche oder Mesquite verwandt.

Das gesunde Grillvergnügen

Eine Zeitlang war in den deutschen Gazetten zu lesen, dass Grillen unsgesund sei, weil Fetttropfen in die Holzkohle tropfen und zu einem krebserregenden Rauch verbrennen können. Dies kann mit einem Pelletgrill selbstverständlich Nicht passieren. Darüber hinaus erfolgt die Zubereitung der Speisen nahezu fettfrei.

Bequeme Lagerung des Brennmaterials

Die kleinen Pellets gelten als Schüttgut und so lassen sie sich so besonders platzsparend lagern. Im Gegensatz zu Propangas oder Bioethanol sind Pellets jedoch nicht leicht entflammbar, so dass auch hier ein geringeres Risiko besteht. Da die Bedienung eines Pelletgrills etwas aufwändiger ist als bei einem herkömmlichen Holzkohlegrill, ist es ratsam, sich beim Kauf eines Gerätes durch Fachpersonal ausreichend zu informieren. So lässt sich genau herausfinden, welches Gerät am besten auf Ihre Ansprüche zugeschnitten ist. Hierbei stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Falls Sie eine Beratung wünschen, schreiben Sie uns eine Mail an info@feuerdepot.de oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 89 / 23 14 14 710. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 

Qualität rund ums Feuer – Feuerdepot.de